Träumen Sie nicht das Leben sondern Leben Sie ihren Traum

Mauritius ist mehr als für Flitterwochen ein Paradies und das gilt insbesondere auch für das Auswandern! Die Inselperle Mauritius bietet viel, wie Friede, Sicherheit, politische Stabilität, gute Gesundheitsversorgung, Lebenshaltungskosten …

Als klassisches und gern gewähltes Land, geniessen inzwischen über 800 Schweizer und ähnlich viele deutsche und österreichische Einwanderer das Leben. Vor allem für den dritten Lebensabschnitt, die Pensionierung, ist Mauritius gern gewählt, weil es zahlreiche Vorteile hat, wie z.B. das Klima, das unbeschwerte Leben, die geringeren Lebenshaltungskosten, die Immobilienpreise und die Steuerpraxis. Der Inselstaat ist generell für die Einwanderung in jeglichem Alter, sei es zum Arbeiten, selbständig machen und / oder investieren geeignet, sind doch die wirtschaftlichen, unternehmerischen Freiheiten sehr gross und die Steuerpraxis sehr kulant!

Mauritius gilt laut Transformationsindex diverser Organisationen als unumstrittenes Erfolgsbeispiel, das am besten regierte der sogenannten Entwicklungsländer. Die stabile politische Lage, das sehr gut funktionierende Gesundheits- sowie das Bildungssystem, dazu die nachhaltige Sozial- sowie Wirtschaftspolitik, die daraus resultierende Leistung und die Investitionen aus dem Ausland, haben das Land vorangetrieben!

Der eigenständige, wirtschaftlich prosperierende und politisch sichere, multikulturelle Inselstaat, umfasst eine Fläche von 1.865 km². Die Trauminsel ist 65 km lang und 45 km breit. Der höchste Punkt ist der Piton de la Rivière Noire mit einer Höhe von 828 Metern. Mauritius liegt im indischen Ozean ca. 2000 km östlich der Südostküste des afrikanischen Kontinents, bzw. 900 Km östlich von Madagaskar und 1000 Km südlich der Seychellen und ist eine von drei Inseln des Maskarenen-Archipels mit den Schwester-Inseln La Réunion, sowie Rodriques. 
Mit einer Bevölkerung, die von französischen, britischen und indischen sowie afrikanischen Siedlern abstammt und inzwischen aus vielen anderen Ländern «angereichert», fühlt es sich teilweise europäisch, asiatisch, einfach multikulturell international an. Mauritius ist ruhig, friedlich und wohlhabend für afrikanische Verhältnisse, ihre Staatssäckel werden von ausländischen Investoren gefüllt und durch ihre blühende Geschäftsszene, vor ab dem Tourismus. 


Seit der Unabhängigkeit ist Mauritius eine parlamentarische Republik und das Land ist eine der wenigen stabilen, repräsentativen Demokratien in Afrika, mit freien Wahlen und Garantien für Menschenrechte – das Parlament wird alle 5 Jahre in freien Wahlen gewählt. Im Demokratieindex 2019 belegt Mauritius Platz 18 von 167 Ländern, womit das Land als eine „vollständige Demokratie“ gilt. Zudem ist die Presse- und Meinungsfreiheit gewährleistet. 
Der Staat Mauritius achtet sehr auf die Bildung und bietet das gesamte Spektrum von der Grundschule bis zur Universität und investiert so in eine gut organisierte Zukunft. Die Bevölkerung setzt sich zusammen aus Hindus 48 %, Christen 33 %, Muslime 17 % und Buddhisten leben friedlich nebeneinander, kommunizieren in der Volkssprache kreolisch miteinander; die Amtssprachen sind Englisch und Französisch.


Indomauritier machen zwei Drittel (68 %) der Einwohner aus, stammen also vom indischen Subkontinent. Ein grosser Teil der übrigen Bevölkerung sind sogenannte Kreolen (27 %, Nachfahren von Sklaven aus Afrika und Madagaskar, mit anderen Gruppen, vor allem Europäern, vermischt). Gut 3 % der Mauritier sind als Sinomauritier chinesischer Abstammung. Die weisse Minderheit ist etwas kleiner, etwa 2 % der Bevölkerung sind Frankomauritier. Die verschiedenen Bevölkerungsgruppen leben gemeinschaftlich zusammen, sie haben in wenigen Jahrzehnten eine Gleichberechtigung erschaffen, die vor 100 Jahren noch undenkbar gewesen wäre. Die lebendige tolerante Demokratie, das Miteinander und das Pflegen der Traditionen machen Mauritius so einzigartig. Es gilt heute als das bestregierte Entwicklungsland.


Lebenshaltungskosten-Ländervergleich: Mauritius auf Rang 72, nicht im letzten Drittel, dafür aber mit einem gewissen Wohlstand und sehr guter Versorgung gesegnet!